Logo
BlindGif

Herzlich Willkommen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hiermit möchten wir Sie aufs Herzlichste zur Jubiläumstagung der Vereinigung Mitteldeutscher Hals-Nasen-Ohrenärzte, der 25. Jahrestagung, in die Universitäts- und Händelstadt Halle an der Saale einladen.

Halle ist u.a. Sitz einer der ältesten Universitäten Deutschlands, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, der Kunsthochschule Burg Giebichen-stein und der Nationalen Akademie der Wissen-schaften Leopoldina und mit dem Weinberg Campus ist hier ein wichtiges Technologie- und Gründungszentrum in den neuen Ländern an­gesiedelt. Durch die von August Hermann Francke 1698 gegründeten Franckeschen Stiftungen gilt Halle als Ausgangspunkt der sozial-humanistischen Bildung in Deutschland.

Aber vor allem das wissenschaftliche Fort- und Weiterbildungsprogramm soll Sie zur 25.  Jahres-tagung nach Halle locken. Neben Hauptvorträgen zur Bildgebung und zur Schilddrüse werden strukturierte Sitzungen zur Rhinologie, Allergologie, Schlafmedizin, Onkologie, Otologie und Neurootologie  stattfinden. Zusätzlich werden Seminare mit praktischen Übungen zur objektiven audiologischen Diagnostik, zu Kopf-Impuls-Test und VEMPs, zur endoskopischen Schluckdiagnostik, zur Allergologie und Lasertherapie angeboten.

Der attraktive Tagungsort, die Händelhalle, liegt im Herzen der Saalestadt, in der Nähe des Marktes, des Händelhauses, der Stiftung Moritzburg, des Landesmuseums für Vorgeschichte und der ehemaligen Königlichen Preußischen Saline, heute Halloren-und Salz-Museum.

Passend zum Festvortrag des Landesarchäologen von Sachsen-Anhalt werden sind Sie zum Gesellschaftsabend in das Landesmuseum für Vorgeschichte eingeladen, wo auch die Möglichkeit der Besichtigung der 3600 Jahre alten Himmelsscheibe von Nebra besteht.

Wir freuen uns über zwei gemeinsame schöne Tage mit Ihnen mit fachlichem, aber auch persönlich-freundschaftlichem Austausch.

Ihr    
Prof. Dr. Stefan Plontke    

Ihre
Dr. med. E. Lundershausen    

Ihre
Dr. med. Petra Bubel

BlindGif

NEWS

Sie können bis zum 12. Juni 2016 ihre Abstracts online einreichen.

> zur Abstracteinreichung

Hier können Sie alle Abstracts der letzten Jahrestagung ansehen.

> download (PDF)